Schwimmbad-Ordnung

Für den Zugang und die Benutzung der Schwimmbäder hat die Direktion eine Regelung verfügt, die vor dem Eingang zu den Umkleidekabinen und in den Ruhezonen der Schwimmbäder ausgehängt ist.                                     

A) Für die Benutzer:
art. 1 - Die Schwimmbäder und der Wellness-Bereich können während der Öffnungszeiten benutzt werden, die am Bädereingang für das Publikum ausgestellt sind.
art. 2 - Es wird empfohlen, zwischen der Mahlzeit und dem Bad mindestens drei Stunden verstreichen zu lassen.
art. 3 - Bevor von den Umkleideräumen aus die Bäder- und Wellness-Bereiche betreten werden, muss geduscht werden.
art. 4 - Der Badeanzug muss den geltenden Vorschriften nach schicklich sein. Für die Sauna ist ein Badekostüm, am besten aus Baumwolle, erforderlich.
art. 5 - Die Verwendung einer Badekappe ist Pflicht.
art. 6 - Badegäste, die die Thermalschwimmbäder und den Wellness-Bereich benutzen, dürfen keine Infektions-, ansteckende oder übertragbare Krankheiten haben, müssen frei von Verletzungen, offenen Wunden oder Wunden von Gebrechen sein, die nach Beurteilung durch das zuständige Personal mit der Benutzung der Schwimmbäder und des Wellness-Bereichs inkompatibel sind.
art. 7 - Die Direktion hat jederzeit das Recht, die Kurgäste einer ärztlichen Untersuchung unterziehen zu lassen.
art. 8 - Der Zugang zu den Schwimmbädern und dem Wellness-Bereich in angetrunkenem Zustand ist verboten. Gäste, die sich im Bad oder im Freien nicht korrekt verhalten, werden egal zu welchem Zeitpunkt zum Verlassen der Anlage gebeten und haben kein Recht auf eine Rückerstattung der Eintrittskarte.
art. 9 - Die Direktion behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen oder auf Hinweis des diensthabenden Personals den Gästen, die die Ruhe und Würde der Umgebung stören, den Zugang zu den Thermalbecken und zum Wellness-Bereich zu verweigern, auch wenn sie ein Abonnement haben.
art. 10 - Es ist verboten den Schwimmbad- und Wellness-Bereich barfuß oder mit Straßenschuhen zu betreten; für die Besucher ist die Benutzung von Badesandalen aus Kunststoff oder Gummi Pflicht, die sich für Schwimmbäder eignen und ausschließlich für diese Bereiche verwendet werden. Turnschuhe sind nur für das Dienstpersonal erlaubt.
art. 11 - Die Direktion haftet nicht für Schäden durch Diebstahl, Zerstörung oder Beschädigung der Sachen (Geld, Wechsel, Wertsachen, Schmuck, Kleidung u. A.), die in die Räume oder in den Außenbereich des Thermalschwimmbads mitgenommen und/oder in den Schließfächern aufbewahrt werden. Für Geld, Dokumente und Wertsachen stehen entsprechende Mini-Boxen zur Verfügung.
art. 12 - Die Direktion lehnt darüber hinaus jegliche Haftung für Unfälle oder Schäden an Personen oder Sachen ab, die im Thermalbad oder im Wellness-Bereich geschehen und durch die Unachtsamkeit der Gäste verursacht worden sind.
art. 13 - Es ist verboten, von den Beckenrändern ins Wasser zu springen oder jemanden hinein zu stoßen. Es kann gefährlich sein, Scherze im Wasser zu machen und an den Beckenrändern entlang zu rennen.
art. 14 - Für die Badenden ist die Verwendung von Flossen, Masken, Badematratzen, Schlauchbooten oder Anderem, was die Direktion oder das Personal im Dienst für die Schwimmbadbesucher für gefährlich halten kann, verboten. Es ist verboten, in den Schwimmbadbereich Gegenstände aus Glas oder Keramik oder andere Gegenstände, die gefährlich sein könnten, mitzubringen.
art. 15 - Es ist verboten, in Apnoe zu tauchen.
art. 16 - Es wird empfohlen, sich nicht länger als 20 Minuten hintereinander in den Thermalbecken und besonders in den Whirlpools aufzuhalten. Für die Saunen und Salz- und Kräuterkabinen müssen die Warnungen und Hinweise auf den entsprechenden Schildern beachtet werden. Der Gast kann sich für eventuelle Klarstellungen und Erläuterungen auf jeden Fall an die Mitarbeiter im Dienst wenden.
art. 17 - Das Rauchen ist in allen Räumen der Thermalbäder und des Wellness-Bereichs nach dem Gesetz vom 16. Januar 2003, Nr. 3 Art. 51 und nachfolgende Änderungen und Ergänzungen verboten.
art. 18 - Aus hygienischen Gründen ist es verboten, in den Bereichen in der Nähe der Becken und in den Ruhezonen Speisen und Getränke zu konsumieren. Es ist verboten, Speisen und Getränke von außen im Pool- / Poolbereich, Wellnessbereich und Wellnessbereich zu sich zu nehmen.
art. 19 - Abonnements sind ein Jahr ab Kaufdatum gültig.
art. 20 - Kinder unter 3 Jahren müssen für die Schwimmbäder geeignete Badekleidung mit Windeln trage